3-Monats-Spritze

Die 3-Monats-Spritze ist ein Depot-Gelbkörperhormon, das alle 3 Monate in den Gesäßmuskel, oder in einer neuen Version, unter die Haut injiziert wird.

Nach einer Übergangsphase von ca. 3 Monaten bleibt die Regelblutung aus. Die Methode eignet sich nur für eine langfristige Verhütung, da ein Wiederauftreten des normalen Zyklus bei Kinderwunsch sehr lange dauern kann.

Zu beachten ist bei längerer Anwendung die Gefahr einer Osteoporose, daher sollte nach 3 Jahren Anwendung eine Kontrolle der Knochendichte erfolgen. Beachtenswert ist auch die Möglichkeit einer Stimmungsdämpfung. Auch Gewichtszunahmen sowie Hautveränderungen wie zum Beispiel Akne sind beschrieben.